Die! Die! Die! live

Sunday 21 July 2013Past concert

Die! Die! Die!, Auxes, and WALL (DE)

Venue

Heeperstr. 132 33607 Bielefeld, Germany

Venue info and map

Share this event

Additional details

Doors open: 18:00

DIE! DIE! DIE! [post-punk // New Zealand // Golden Antenna / Smalltown America Records]
http://www.facebook.com/diediedieband
http://diediedie.bandcamp.com/

AUXES [post-punk // Hamburg // Gunner Records / Lovitt Records]
http://www.auxes.com/
http://auxes.bandcamp.com/

WALL [doom-pop // Köln / Bonn // This Charming Man]
http://www.wallpop.de/
http://wall.bandcamp.com/

Bei DIE! DIE! DIE! trifft die rohe Energie harschen, noisigen Post-Punks auf einen unwiderstehlichen Pop-Appeal, welcher sich eher unterschwellig durch die Songs der drei Neuseeländer zieht und somit nie aufdringlich zu werden droht. Seit ihrer Gründung 2003 zeigt sich die Band getreu ihrer DIY-Punk-Philosophie unermüdlich was das weltweite Touren angeht und kann darüber hinaus auf die Veröffentlichung von nunmehr vier Studioalben zurückblicken. Nach dem Erscheinen des letztjährigen Longplayers „Harmony“, welches in Europa erneut von Golden Antenna herausgebracht wurde, wird das Trio dieses Jahr erneut mit extensivem Touren verbringen und wir freuen uns, sie auch im AJZ begrüßen zu können.
Dazu sind mit AUXES aus Hamburg und WALL aus Köln/Bonn zwei weitere Bands unserer Einladung gefolgt, welche ihrer Punk-Herkunft zwar nicht den Rücken kehren, sich künstlerisch aber auch nicht von ihr einschränken lassen. Erstere sind im wesentlichen aus der Band Milemarker aus North Carolina hervorgegangen. Mittlerweile als Trio unterwegs und in Hamburg ansässig, verknüpfen AUXES die Verspieltheit und den Tiefgang von Post-Punk-Legenden wie den Wipers oder Hot Snakes mit der Energie frühen 80er-HC-Punks a la Adolescents oder Black Flag.
WALL spielen massiven Sludge/Doom, scheuen dabei aber nicht, sich ganz ihrem Hang zu äußerst poppigen Harmonien hinzugeben, welche sich stets ein ausreichendes Maß an Sperrigkeit bewahren, um nicht zu lieblich daherzukommen. Damit rufen die fünf ihren Zuhörer*innen unweigerlich Bands wie Jesu, Torche oder auch Cave In ins Gedächtnis.

2 people were there